Willkommen im FUNKAMATEUR Online-Shop!
Willkommen zurück!

Steuer- und Anzeigeplatine zum FA-SY (Bausatz)

Steuer- und Anzeigeplatine zum FA-SY (Bausatz)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: sofort lieferbar
Art.Nr.: BX-085
36,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb


Produktbeschreibung

Zusatzbaugruppe für das FA-SY-Modul zur Steuerung und Frequenzanzeige ohne PC (nach DG8SAQ, siehe FA 2/2010)

Sie macht aus dem FA-SY einen multifunktionalen, autarken VFO und ist für alle bisher ausgelieferten FA-SY-Modelle geeignet. Der Bausatz enthält die Platine, das Display, den Drehgeber und alle weiteren Bauteile sowie einen programmierten Controller für den FA-SY, welcher die neue Funktionalität ermöglicht.

Der FA-SY ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss bei Bedarf separat bestellt werden (Best.-Nr. BX-026, BX-027 oder BX-028).

Zusatzinformationen / Downloads

Weitere Informationen (Baumappe) [PDF-Dokument]

Weitere Informationen (FA-Artikel) [PDF-Dokument]

FAQ / Frequently Asked Questions

Nach dem Einschalten erscheinen nur noch "Klötzchen" in der obersten Displayzeile und die Ausgabefrequenz des FA-SY lässt sich mit dem Drehgeber nicht mehr verändern. Die Steuerung über USB funktioniert aber noch. Wie kann ich die Steuer- und Anzeigebaugruppe wieder aktivieren?
Dieser Effekt kann auftreten, wenn die Initialisierungsroutine des Controllers nach dem Einschalten nicht vollständig abgearbeitet und infolgedessen ein "Sicherungsbyte" im EEPROM gesetzt wird. Eine typische Ursache sind Spannungsspitzen einer prellenden Stromversorgung. DG8SAQ stellt auf http://dg8saq.darc.de/SI570/index.shtml eine neue Version der PC-Software zur Si570-Steuerung zur Verfügung. Sie unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von der, welche wir auf der FA-SY-CD mitliefern, hat jedoch einige neue Funktionen.
Laden Sie sich diese Software bitte auf Ihren Computer und installieren Sie sie dann. Anschließend stellen Sie die Verbindung zwischen PC und FA-SY-Baugruppe via USB her. Dazu können Sie die entsprechenden Anschlüsse auf der FA-SY-Steuerplatine nutzen. Die Belegung der Stifte zeigt das hier hinterlegte Bild.
Den USB-Treiber finden Sie auf der zum FA-SY mitgelieferten CD-ROM oder ebenfalls auf der oben  genannten Internetseite. Nachdem der Treiber installiert ist, starten Sie das PC-Programm und müssten nun den FA-SY damit steuern können. Zum Rücksetzen des eingangs erwähnten Sicherungsbytes wählen Sie im Menüpunkt Setup den Unterpunkt EEPROM aus. Es öffnet sich daraufhin ein weiteres Fenster. Hier klicken Sie mit dem Mauszeiger im Menüpunkt EEPROM auf Clear Buffer und anschließend auf Write EEPROM. Danach trennen Sie USB-Verbindung und Stromversorgung von der Platine.
Nach dem erneuten Einschalten müsste alles wieder funktionieren.